Akame ga Kill! Wiki
Advertisement

Die Sokai Nation (蒼海国, Sōkai-koku?) ist eine der 22 Nationen in Wakoku. Von allen Ländern, zählt Sokai als das kleinste und schwächste Land. Dort wurde Akame an Land gespült und von Hinata und Tobari gerettet. Vor 1.000 Jahren war Sokai als Jinwa bekannt, als alle Nationen in Wakoku vereint waren.

Laut dem Gesetz Sokai's ist ein durchschnittlicher Soldat ein Fußsoldat. Dreier oder vierer Gruppen von Fußsoldaten werden von einem Kapitän angeführt. Darüber steht der General, der 150 oder 200 Fußsoldaten und deren Kapitäne anführt. Über alle dieser Ränge steht der Kommandant, welcher tausende von Soldaten anführt.

Sokai verfügt über überlegene Marine-Einheiten und eine uneinnehmbare Verteidigung am Berg Kageboshi mit der Festung Shiranui. Die Tenro-Nation hat bereits viele Male versucht, Sokai anzugreifen, nur um von Sokai's Fähigkeiten in der Schlacht auf See und kürzlich von Akame und dem Seminar des Eremiten abgewehrt zu werden, die hauptsächlich an der Abwehr der Tenro-Nation beteiligt sind, indem sie gegen Yomihime, einen der Tenro Kommandantin kämpfen.

Das Dorf Yaenami ist der Wohnort der Mitglieder des Seminar's des Eremiten.

Der derzeitige König und Herrscher der Nation ist König Sotetsu und die Prinzessin ist seine Tochter Rinzu, die für ihre Schönheit und mystische Singstimme als Legende bekannt ist.

Die Nation selbst wurde bald von Tenro erobert und als ihr Territorium beansprucht, wodurch sie offiziell als unabhängige Nation aufgelöst sind.

Unter-Gruppierungen[]

  • Seminar des Eremiten
  • Maruge's Armee

Trivia[]

  • Soukai bedeutet "blauer See". Der Name spiegelt die Landsleute des Dorfes wieder, die Seefischer und Schiffsexperten sind.
  • Die Namen der drei großen Nationen, Sokai, Tenro- und Saryu stehen für Himmel, Land und Meer und sollen den Eindruck hinterlassen, dass alle Bereiche von ihnen eingenommen sind.
Advertisement