Akame ga Kill! Wiki
Advertisement
Tatsumi-überrascht Spoileralarm: Dieser Artikel enthält Informationen, welche die spätere Handlung des Anime und Manga betreffen. Deshalb ist es möglich, dass du hier etwas entdeckst, von dem du noch nicht weißt. Sei also gewarnt!


Band 01 des Manga's umfasst die Kapitel 1 bis 5. KAZÉ Manga veröffentlichte erstmals eine deutsche Version des Bandes am 6. Mai 2021

Zusammenfassung - Band[]

Hinowa hat sich hochgearbeitet: Einst eine einfache Fischersfrau, ist sie nun Kommandantin ihres eigenen Schiffes. Doch ihr Land ist in einen brutalen Krieg verwickelt, der auch sie das Leben kosten wird. Ihre Tochter Hinata will den Namen ihrer Mutter verbreiten; will ihn berühmt und berüchtigt machen. Von nun an nennt auch sie sich Hinowa. Als eines Tages eine schwarzhaarige Frau namens Akame auftaucht, werden sie unzertrennliche Verbündete im Kampf um Leben und Tod …[1]

Zusammenfassung - Kapitel[]

1 - Der Kampf um Burg Ryumon[]

Hauptartikel: Kapitel 1

In der unentwickelten Insel, Wakoku herrscht seit einem Jahrhundert ein Bürgerkrieg. 24 Länder kämpfen um die Herrschaft. Hinowa von Sokai will diese stürmischen Zeiten des Krieges beenden.

Mit ihrer kleinen Schiffsflotte ist Hinowa auf dem Weg zur Burg Ryumon. Dort angekommen, planen sie ihre Verbündeten der Saryu Nation, welche von der Tenro Nation angegriffen werden zu unterstützen.

Kommandantin Yomihime der Tenro Nation begibt sich zu Hinowa's Schiff. Umgehend erkennt Hinowa, wie gefährlich sie ist und befiehlt ihrern Männern ins Wasser zu springen. Danach greift sie Yomihime an. Yomihime kontert und stößt sie mit einem Schock weg. Dadurch schlussfolgert Hinowa, dass Yomihime kein Mensch sei, was von ihr bestätigt wird. Sie kämpfen eine Weile, doch Yomihime's Kampfkraft und Geschwindigkeit ist überwältigend. Letztendlich schlitzt sie Hinowa in Stücke und bringt sie zum explodieren.

Zehn Jahre später im Dorf Yaenami findet Tobari Akame unbewusst am Ufer liegen. Infolgedessen informiert sie Hinata darüber. Hinata erklärt Tobari, dass sie nun Hinowa heißen würde, da ihre Mutter immer bekannt sein wollte, also möchte sie ihren Wunsch fortführen. Des Weiteren ist sie fest dazu entschlossen, ihren Willen zu übernehmen, der lautet die stürmischen Zeiten des Krieges zu beenden. Schließlich begeben sich Hinata und Tobari zu Akame.

2 - Im Dorf Yaenami[]

Hauptartikel: Kapitel 2

Hinata und Tobari trainieren zusammen. Während sie noch am trainieren sind, gesellt sich Akame zu ihnen, nun bei Bewusstsein. Sie bedankt sich dafür, dass sie sich um ihre Verletzungen gekümmert haben. Die drei stellen sich einander vor und Hinata erklärt Akame wo sie sich genau befindet.

Hinata bringt Akame zu sich nach Hause und kocht für sie. Sie erzählt ihr auch von ihrer Vergangenheit und ihrem Leben, wobei ihr Akame zuhört und erklärt, dass sie ihr beim Schwerttraining helfen wird im Gegenzug für ihre Gastfreundschaft. Sie möchte dadurch auch länger im Dorf Yaenami bleiben, Hinata heißt sie herzlich willkommen.

Währenddessen bereitet sich Tenro vor ihre Truppen nach Sokai zu schicken, von Yomihime angeführt.

3 - Das Seminar und der Eremit[]

Hauptartikel: Kapitel 3

Hinata und Tobari möchten Akame mit ihren Freunden und dem Eremit bekannt machen, darum begleitet Akame sie zu ihnen. Akame unterhält sich mit dem Eremiten. Sie erzählt ihm, wie ihr Schiff zerstört wurde, nachdem sie von einem riesigen Monster angegriffen wurde. Akame erzählt ihm auch, dass sie nach Wakoku kam um ihren Fluch aufzuheben und einen Weg zu finden einen Freund zurückzuverwandeln der nun ein Monster ist.

Hinata und ihre Freunde sehen ein Schild, dass für Soldaten im Land wirbt. Die Fischergruppe meint Hinata solle keine Soldatin werden, da so auch ihre Mutter gestorben ist. Sie wollen ihr eine Lektion erteilen, denn das wird wahrscheinlich weh tun aber ist besser als sie im Krieg sterben zu lassen. Sie kündigen an, dass sie Hinata jetzt schlagen werden, zu ihrer Überraschung schlägt Hinata zurück und überwältigt sie leicht. Als sie am Boden liegen, sagen sie, sie wussten nicht, dass Hinata so stark sei.

Anschließend machen sich Hinata und ihre Freunde auf den Weg ihre Träume zu erfüllen.

4 - Der erste Feldzug[]

Hauptartikel: Kapitel 4

Kommandant Maruge begrüßt seine neue Einheit, worunter sich auch Hinata und ihre Freunde befinden. Der Kommandant fordert seine Armee von 500 Soldaten dazu auf, ihn zu der Festung Shiranui zu folgen. Während sie sich über ihren bevorstehenden Kampf unterhalten, greift Fumio geschockt Hinata's Hand und verwechselt sie mit ihrer verstorbenen Mutter.

Die Armee wundert sich warum sie sich der Festung nicht nähern. Der weise alte Mann sagt, sie nähern sich stattdessen Kageboshi. Denn Maruge hat zuvor mit Shion, dem Strategisten von Sokai diesen Weg besprochen. Was Shion nicht weiß, ist, dass Maruge diese Route nur vorgeschlagen hat, um länger zu leben.

Die Armee klettert den Berg herauf. Jedoch kommt ein Soldat zu Maruge und sagt ihm, die Feinde haben einen Angriff auf sie gestartet. Er reagiert zutiefst geschockt. Fumio wird von den Tenro Soldaten angegriffen. Hinata rettet ihn, was ihn wieder Hinowa in ihr sehen lässt und ihn zu Tränen rührt. Zuletzt sieht man Yomihime, die den Tenro Soldaten sagt, dass sie weiter angreifen sollen.

5 - Der Kampf auf dem Kageboshi[]

Hauptartikel: Kapitel 5

Nachdem Yomihime's erstes Regiment von Hinata und ihrem Trupp vollständig ausgelöscht wird, beschließt Yomihime, auf dem Schlachtfeld alleine aufzutretten. Sie schafft es Soukai's Armee unvorbereitet zu erwischen, indem sie die Bergflanken angreift.

Bei der Begegnung mit Hinata denkt Yomihime, dass sie sie bereits vor langer Zeit getötet hatte. Hinata enthüllt, dass sie die Tochter von Hinowa ist, welche Yomihime vor Jahren getötet hat. Tobari kommt, um gegen Yomihime zu kämpfen. Jedoch wird sie mühelos pariert und mit einem einzigen Hieb ernsthaft verletzt.

Trivia[]

  • Die Altersempfehlung dieses Bandes liegt bei 16 Jahren und älter.

Referenzen[]

  1. Text: KAZÉ Manga
Advertisement