Fandom


Arias-Eltern

Arias Vater und Mutter. Mit Butler im Hintergrund

Aria war Teil einer wohlhabenden Familie, welche in der Kaiserstadt, der Hauptstadt des Kaiserreiches ansässig war.

PersönlichkeitBearbeiten

Vor ihren Gästen präsentierte sich die Familie als wohl erzogene, demütige und liebevolle Menschen. Ihre wahre Natur war jedoch abscheulich und sadistisch, was sich daran zeigte, dass sie ihre Besucher oft aus Vergnügen bis zum Tode folterten. Gerade mit Menschen vom Land, die ein besseres Leben in der Hauptstadt suchten praktizierten sie dieses Vorgehen häufig. Als abendliches Hobby beispielsweise, beschrieb Arias Mutter der Familie gerne von ihren Foltermethoden.

GeschichteBearbeiten

Irgendwann vor Beginn der ersten Folge nahmen Arias Eltern Sayo und Ieyasu als ihre Gäste bei Aria auf, wo die beiden später brutal gefoltert und mit der Lubora-Krankheit infiziert wurden, die Sayo schließlich tötete und Ieyasu durch seine Willenskraft etwas länger überlebte.

Als Tatsumi von Aria aufgenommen wurde, begrüßten ihn ihre Eltern in ihrer Residenz. Am nächsten Abend wurden die Familie von Aria und ihre Wachen im Auftrag von Night Raid angegriffen. Die Mutter wurde von Sheele halbiert und dem Vater wurde von Leone das Genick gebrochen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.